Fotos: Pia Tabellion | Sofie Kleinwegen

Südafrika, George

Freiwilliges Internationales Jahr (FIJ) in der Tagesstätte und Wohngruppe für Kinder und Jugendliche „Bethesda“

#HAUSHALT  #FREIZEITGESTALTUNG

#FAHRTBEGLEITUNG  #TAGESBETREUUNG

Das Land – unsere Partnerorganisation – dein Freiwilligendienst

Das erwartet dich

Dein Einsatzplatz im Rahmen des FIJ liegt in George, in der Region Westkap im Süden von Südafrika. Hier unterstützt du unsere Partnerorrganisation, die Tagesstätte und Wohngruppe für Kinder und Jugendliche „Bethesda“. Die Organisation bietet bedürftigen Kindern und Jugendlichen Betreuung, Bildung, und medizinische Versorgung. Manche Kinder sind HIV-positiv, an Tuberkulose erkrankt, misshandelt oder entwicklungsverzögert. Mithilfe von Bethesda können sie in der angrenzenden Klinik behandelt werden. So werden Kinder, die keine Familie mehr haben, in Wohngruppen aufgenommen und finden dort ein neues Zuhause.

Insgesamt benötigen die Kinder und Jugendlichen sehr viel Aufmerksamkeit, da sie z.T. schwere Schicksale erlitten haben. Überdies gibt das Projekt den Kindern und Jugendlichen eine neue Chance und sorgt dafür, dass sie nicht durch das gesellschaftliche Raster fallen. Unter dem Strich ist das oberste Ziel der Tagesstätte, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche anschließend in eine staatliche Schule gehen können. Während dieser Entwicklung und Betreuung bieten die Wohngruppen den Kindern und Jugendlichen ein Zuhause und eine liebevolle und fürsorgliche Umgebung. Deine Aufgaben während des FIJ liegen morgens im Bereich der Tagesstätte und nachmittags in den beiden Wohngruppen.

Dein Gastland Südafrika

Dein Gastland Südafrika ist rund drei Mal so groß wie Deutschland. Jahrzehntelang herrschte dort eine strikte Rassentrennung, welche 1994 unter der Führung von Nelson Mandela beendet wurde. Mit dem Ende der Apartheid wurde in Südafrika eine positive Entwicklung des Landes eingeleitet. Dennoch prägt das Land eine angespannte Wirtschaftssituation mit weitverbreiteter Arbeitslosigkeit und Armut. Nach wie vor lebt ein Großteil der schwarzen Bevölkerung unter sehr schlechten Bedingungen in den Townships am Rande der Städte. Dies führt vor allem bei Kindern zu Ernährungs- und Wachstumsmängeln. Auch Defizite bei werdenden Müttern können dazu führen, dass Kinder mit einer Behinderung geboren werden.

Ein weiteres Problem stellen Infektionskrankheiten wie Tuberkulose oder AIDS dar, denn rund sieben Millionen Menschen leben in Südafrika mit dem HI-Virus: Fast jeder fünfte Südafrikaner im Alter zwischen 15 und 49 Jahren ist betroffen (Stand: 2019). In der Westkap-Region um Georgtown entwickelt eine von zehn Personen Tuberkulose, da sich HIV-Infizierte wegen ihres geschwächten Immunsystems auch schneller mit Tuberkulose anstecken. Umso wichtiger ist es, diese Teufelskreise zu durchbrechen und Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven zu bieten.

Bist du bereit?

Kannst du dir vorstellen, im Rahmen deines FIJ eine Einsatzstelle wie „Bethesda“ in George zu unterstützen, um Kinder und Jugendliche dort auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten? Dann nimm Kontakt zu uns auf und bewirb dich für unser Freiwilligenprogramm und dein FIJ in George, Südafrika!

Deine Aufgaben in der Partnerorganisation

Als Freiwillige oder Freiwilliger bist du ein Mitglied im Team und begleitest das pädagogische Personal bei den vielseitigen Aufgaben zur Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Zu deinen Aufgaben zählen:

  • Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen in der Tagesstätte und den Wohngruppen für Mädchen und Jungen
  • Durchführung von Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen
  • Unterstützung bei alltäglichen Dingen wie Toilettengang, Windeln wechseln, Erledigung der Hausaufgaben
  • Unterstützung einzelner, besonders hilfsbedürftiger Kinder
  • Hilfe bei allgemeinen Haushalts- und Aufräumarbeiten
  • Beaufsichtigung der Kinder während der Fahrten zur Tagesstätte und nach Hause

Ein Mitglied des Teams steht dir während der gesamten Zeit als Mentor oder Mentorin zur Verfügung.

Das solltest du mitbringen

  • Sehr gute Englischkenntnisse, Offenheit für das Erlernen der Sprache Afrikaans
  • Grundkenntnisse über Südafrika: Geschichte, Gesellschaft, Politik und Kultur
  • Belastbarkeit im Hinblick auf die verschiedenen Entwicklungsauffälligkeiten der Kinder
  • Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • Offenheit und Unvoreingenommenheit sowie Anpassungsvermögen
  • Empathie
  • Sensibilität im Umgang mit den persönlichen Hintergründen der Kinder und Jugendlichen
  • Erfahrung in der Arbeit und Betreuung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen erwünscht

weitere Informationen

weitere Projekte in Afrika: