Fotos: Florian Kopp | Sofia Lorena Gonzales Banda

Peru, Cajamarca

Freiwilliges Internationales Jahr (FIJ) im Bildungszentrum „MICANTO“ für arbeitende Kinder und Jugendliche

#KINDERSCHUTZ  #GRUPPENBEGLEITUNG

#WORKSHOPS #HAUSAUFGABENHILFE

Das Land – unsere Partnerorganisation – dein Freiwilligendienst

Das erwartet dich

Dein Einsatzplatz im Rahmen des FIJ liegt in Cajamarca, im Nordwesten von Peru. Hier unterstützt du unsere Partnerorganisation, die Organisation MICANTO. Sie kümmert sich um arbeitende Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. So bietet MICANTO Nachhilfe- und Förderunterricht sowie zahlreiche Freizeitangebote an. Damit einhergehend begleiten Pädagoginnen und Pädagogen und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die Kinder und Jugendlichen im Zentrum und im Stadtgebiet. Schwerpunkte sind die Hausaufgaben- und Nachhilfe sowie das Workshop- und Freizeitangebot im Zentrum. Ebenso sind die wöchentlichen Treffen mit den Gruppen sehr wichtig.

Statt den Kindern und Jugendlichen Lösungen für ihre Probleme vorzugeben, werden diese dabei unterstützt, sich zu organisieren, selbst Lösungen zu finden und diese umzusetzen. So können die Kinder und Jugendliche Persönlichkeit und Selbstbewusstsein entwickeln, soziale Kompetenzen erwerben und lernen, was das Recht auf Mitsprache bedeutet.

Dein Gastland Peru

Dein Gastland ist Peru im westlichen Südamerika. Nach Brasilien und Argentinien ist es das drittgrößte Land Südamerikas. Mit seinen rund 32 Millionen Einwohnern hat sich Peru seit der Jahrtausendwende zu einem Modell für demokratische Stabilisierung entwickelt. Infolgedessen kann es deutliche Erfolge in der Wirtschaftsentwicklung und im Bereich der Armutsbekämpfung vorweisen. Trotzdem leben viele Peruaner unterhalb der Armutsgrenze. Die Stadt Cajamarca liegt im peruanischen Andenhochland und hat seit den 1990er Jahren eine rasante Entwicklung erlebt. Grund dafür ist die Goldmine Yanacocha, eine der fünf größten weltweit. Im Zuge der Ausbeutung der Mine hat sich die Einwohnerzahl Cajamarcas in kürzester Zeit auf ein Vielfaches erhöht.

Der Alltag der Menschen in den Armenvierteln ist von Arbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenkonsum, Gewalt und Kriminalität geprägt. Dementsprechend werden Kinder oft Opfer von häuslicher Gewalt, sexuellem Missbrauch und Einsamkeit. Da zudem das Einkommen der meisten Familien nicht ausreicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, müssen viele Jungen und Mädchen arbeiten.

Bist du bereit?

Kannst du dir vorstellen, im Rahmen deines FIJ eine Einsatzstelle wie MICANTO zu unterstützen, um Kinder und Jugendliche in Peru auf dem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten? Dann nimm Kontakt zu uns auf und bewirb dich für unser Freiwilligenprogramm und dein FIJ in Cajamarca, Peru!

Deine Aufgaben in der Partnerorganisation

Als Freiwillige oder Freiwilliger bist du ein Mitglied im Team und unterstützt die Arbeit der Fachkräfte und freiwilligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von MICANTO in allen Bereichen. Zu deinen vielseitigen Aufgaben zählen:

  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen in den Gruppen – auch am Wochenende
  • Mitarbeit bei der Hausaufgabenhilfe und im Förderprogramm
  • Hilfe bei den Workshop-Angeboten
  • Unterstützung bei Freizeitangeboten und anderen Aktivitäten im Zentrum

Nach einer Einarbeitungszeit wäre es schön, wenn du in Absprache mit den Partnern selbst einen Workshop anbietest.

Ein Mitglied des Teams steht dir während deines FIJ als Mentor oder Mentorin zur Verfügung.

Das solltest du mitbringen

  • Gute Spanischkenntnisse
  • Grundkenntnisse über Peru: Geschichte, Gesellschaft, Politik und Kultur
  • Anpassung an eine fremde Lebensrealität und Kultur
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Lernbereitschaft und Teamgeist
  • Erfahrungen in der Kinder-/Jugendarbeit sind erwünscht
  • Kreative, künstlerische Interessen und Fähigkeiten
  • Begeisterungsfähigkeit und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Interesse an sozialpolitischen Themen
  • Spaß an der Vermittlung von Kenntnissen

weitere Informationen

weitere Projekte in Lateinamerika: