Foto: Michael Baehr

Peru, Lima (Cieneguilla)

Freiwilliges Internationales Jahr (FIJ) im Jungenheim und Bildungszentrum „CIMA“ für benachteiligte Kinder und Jugendliche

#TAGESBEGLEITUNG  #FREIZEITBETREUUNG

#SPRACHUNTERRICHT  #HAUSAUFGABENHILFE

Das Land – unsere Partnerorganisation – dein Freiwilligendienst

Das erwartet dich

Dein Einsatzplatz im Rahmen des FIJ liegt in Lima, der Hauptstadt von Peru. Hier unterstützt du unsere Partnerorganisation, das Jungenheim und Bildungszentrum CIMA in Cieneguilla. Das Zentrum wurde 1996 von dem Kanadier Jean-Louis Lebel gegründet, der zuvor lange Zeit Straßenkinder im Stadtzentrum von Lima begleitet hat. Zurzeit leben rund 90 Jungen im Alter zwischen neun und 16 Jahren im Heim. Sie möchten ihr Leben neu in die Hand nehmen und ihre Erfahrungen mit Kriminalität und Gewalt, Drogen- und Alkohol überwinden.

Die Jungen leben in Wohngruppen und werden von Fachkräften umfassend betreut. Neben der gesundheitlichen Versorgung ist für sie die Gesprächstherapie besonders wichtig. Daher lernen sie im Zentrum, Vertrauen zu fassen und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Teamgeist, Ehrlichkeit, Respekt und Verständnis sind Werte, die bei CIMA großgeschrieben werden. Besonders wichtig ist es den Mitarbeitern auch, dass die Jungen wieder zur Schule gehen. Deshalb erhalten sie Förderprogramme und Nachhilfeunterricht, sowie neben der Schule ein breites Angebot, u.a. auch im musischen, künstlerischen, sowie landwirtschaftlichen und handwerklichen Bereich.

Dein Gastland Peru

Dein Gastland ist Peru im westlichen Südamerika. Nach Brasilien und Argentinien ist es das drittgrößte Land Südamerikas. Mit seinen rund 32 Millionen Einwohnern hat sich Peru seit der Jahrtausendwende zu einem Modell für demokratische Stabilisierung entwickelt. Infolgedessen kann es deutliche Erfolge in der Wirtschaftsentwicklung und im Bereich der Armutsbekämpfung vorweisen.

Im Osten der Hauptstadt Lima liegt das Stadtviertel Cieneguilla. Die meisten Familien, die dort leben, kommen ursprünglich aus ländlichen Regionen. Sie haben ihre Dörfer in der Hoffnung verlassen, in der Stadt eine bessere Arbeit zu finden und ein gutes Einkommen zu haben. Doch die Träume haben sich meistens nicht erfüllt. Daher ist die Arbeitslosigkeit in Cieneguilla hoch und viele Familien sind arm, mangelernährt und anfälliger für Krankheiten. Die schwierige soziale Lage und der Mangel an Perspektiven führen zu erhöhtem Alkohol- und Drogenmissbrauch, deswegen ist auch die Kriminalitätsrate hier vergleichsweise hoch. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden unter den schwierigen Verhältnissen. Einige müssen zu Hause Frustration und Gewalt erleben. Wird die familiäre Situation unerträglich, bleibt ihnen oft nur die Flucht auf die Straße und geraten in Jugendbanden. So rutschen sie oftmals in die Drogenabhängigkeit ab und sind Ausbeutung und Kriminalität schutzlos ausgeliefert.

Bist du bereit?

Kannst du dir vorstellen, im Rahmen deines FIJ eine Einsatzstelle wie CIMA zu unterstützen, um Kinder und Jugendliche in Peru auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten? Dann nimm Kontakt zu uns auf und bewirb dich für unser Freiwilligenprogramm und dein FIJ in Lima, Peru!

Deine Aufgaben in der Partnerorganisation

Als Freiwilliger bist du ein Mitglied im Team und kannst die Arbeit von CIMA in allen Bereichen unterstützen. Zu deinen Aufgaben zählen:

  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen im Heim und Zentrum
  • Angebot von Englisch- und evtl. Deutsch-Unterricht
  • Mitarbeit im Förderunterricht, und der Hausaufgabenhilfe
  • Unterstützung bei den täglich anfallenden Aufgaben im Zentrum, u.a. auch in der Küche und in den Werkstätten
  • Umsetzung von Sport-, Spiel- und Freizeitangeboten für die Kinder

Ein Mitglied des Teams steht dir während deines FIJ als Mentor oder Mentorin zur Verfügung.

Das solltest du mitbringen

  • Für diese Einsatzstelle suchen wir möglichst einen männlichen Freiwilligen
  • Gute Spanischkenntnisse
  • Grundkenntnisse über Peru: Geschichte, Gesellschaft, Politik und Kultur
  • Anpassung an eine neue Lebensrealität und Kultur, sowie an einfache Lebensverhältnisse
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Lernfähigkeit und Teamgeist
  • Kreative Interessen und handwerkliche Fähigkeiten
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Einfühlungsvermögen und pädagogisches Geschick
  • Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sind erwünscht
  • Freude an der Vermittlung von Kenntnissen
  • Interesse an Spiel, Sport und Bewegung

weitere Informationen

weitere Projekte in Lateinamerika: