zurück

Kolumbien, Monterilla (Region Cauca)

Freiwilligendienst im Bereich der Entwicklungs- und Bildungsprogramme des Vereins FUNDESIA

Foto: Kindermissionswerk

 
Der Bürgerkrieg dauerte
0
Jahre lang
 
Kolumbien, im nördlichen Teil von Südamerika gelegen, ist mit seinen fast 50 Millionen Einwohnern bevölkerungsmäßig der zweitgrößte Staat Südamerikas. Dreiviertel seiner Bewohner leben in Städten. Neben der Hauptstadt Bogotá gehören Städte wie Cali und Medellín zu den Millionenstädten des Landes.

Kolumbien zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Das Klima, die Bevölkerung sowie die Sprache und Kultur sind bunt gemischt. Die kulturellen Unterschiede haben in vorherigen Jahren immer wieder zu Unruhen und Konflikten geführt. 50 Jahre lang herrschte in Kolumbien Bürgerkrieg zwischen der Regierung und verschiedenen revolutionären Kräften. Im Jahr 2016 konnten sich zwei Parteien (Regierung und FARC) auf einen Friedensvertrag einigen. Frieden im Land ist jedoch immer noch nicht eingekehrt. Nach wie vor geht eine hohe Bedrohung von kriminellen Banden aus. Es handelt sich dabei zum Teil um ehemalige Guerilleros, die sich dem Demilitarisierungsprozess verweigern. Diese Gruppen finanzieren sich größtenteils durch Drogengeschäfte. Der jahrzehntelange Konflikt im Land hat dazu beigetragen, dass das Gewaltpotenzial in der Gesellschaft und den Familien gewachsen ist. Kinder sind besonders von den Auseinandersetzungen betroffen, viele mussten ihre Heimat verlassen, haben die Eltern verloren oder wurden selbst Opfer der bewaffneten Gruppen. Immer noch leben fast 40% der kolumbianischen Kinder in Armut. Es wird geschätzt, dass eine Millionen Kinder keine Möglichkeit haben die Schule zu besuchen.

Die Stiftung FUNDESIA für soziale und nachhaltige Entwicklung setzt sich schon seit über zwanzig Jahren für benachteiligte Kinder in der Region Cauca im Südwesten Kolumbiens ein. Das Leben vieler Familien und Kinder dort ist geprägt von Arbeitslosigkeit, Armut und fehlenden Zukunftsperspektiven. In der Schule, im Dorf Monterilla, werden derzeit rund 650 Kinder und Jugendliche von der Grund- bis zur Berufsschule unterrichtet, deren Eltern sich den Schulbesuch sonst nicht leisten könnten. Die Jugendlichen können an der Schule auch eine Berufsausbildung absolvieren und haben dadurch gute Chancen, anschließend eine Arbeit zu finden. Neben Tanz- und Theaterangeboten gibt es ein Musikprojekt, das die Kinder und Jugendlichen in ihrer ganzheitlichen Entwicklung und im Miteinander fördern soll. Gleichzeitig trägt es dazu bei, die traditionelle Kultur zu erhalten, da Musik und Tanz besonders wichtige Teile der kolumbianischen Kultur sind. Ein weiteres großes Anliegen der Stiftung FUNDESIA ist die Bewusstseinsbildung für Umwelt und Nachhaltigkeit. In Workshops wird den Kindern und Jugendlichen das Thema Umweltschutz nähergebracht. Durch Anlegen von Schulgärten, Pflanzen von Bäumen und Hühner-, Schweine- und Fischzucht lernen sie den Umgang mit der Natur und ein mögliches Berufsfeld kennen. Anschließend werden die land- und viehwirtschaftlichen Produkte für die Schulgemeinschaft genutzt und sorgen so langfristig für finanzielle Unabhängigkeit der Schule.

Deine Aufgaben im Projekt

• Mitarbeit bei der Entwicklung und Förderung von Werkzeugen zur Bewusstseinsbildung in der Thematik “Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung”
• Teilnahme an Umwelt-Workshops, mit der Zeit auch Leitung derselben
• Mithilfe bei der Verbreitung und Veröffentlichung der Aktivitäten von FUNDESIA
• Begegnung mit Schülern, Projektbegünstigten, Bauerngruppen und ihren Familien zur Förderung eines interkulturellen Austausches
• Unterstützung und Ergänzung des Unterrichtes bzw. der Angebote der ortsansässigen Schulen, insbesondere im Bereich Musik, Tanz, Theater, sowie im fremdsprachlichen Bereich (englisch) Aufklärungsarbeit an Schulen

Das solltest du mitbringen

• gute Spanischkenntnisse
• Grundkenntnisse über Kolumbien: Geschichte, Gesellschaft, Politik und Kultur
• Interesse am Leben und Arbeiten auf dem Land
• Anpassung an einfache Lebensverhältnisse
• Anpassungsfähigkeit und Flexibilität
• Lernbereitschaft und Teamfähigkeit
• Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen
• Interesse am Thema “Landwirtschaft/Umweltschutz”
• umsichtiges Verhalten hinsichtlich der besonderen Gefahrensituation in Kolumbien
• Sensibilität, Lernbereitschaft und Offenheit für die Auseinandersetzung mit Menschen, die in Armut und mit Gewalterfahrungen leben
• wünschenswert sind künstlerisch-musikalische Fähigkeiten

zurück
Weitere Informationen