zurück

Malawi, Benga

Freiwilligendienst in einer Vorschule und der Gemeindearbeit in Benga

Foto: Projektpartner

nur
0%
Der Kinder werden eingeschult
Jedes
0.
Kind muss arbeiten
Was bei uns in Deutschland Pflicht ist, sieht im ostafrikanischen Malawi ganz anders aus: Nur 75 Prozent aller Kinder werden eingeschult, mehr als die Hälfte von ihnen beendet die achtjährige Grundschulausbildung nicht. Eine der Hauptursachen dafür sind die großen Mängel im Schulwesen: Die Qualität des Unterrichts ist schlecht, weil die Lehrkräfte nicht gut ausgebildet sind, die Lehrinhalte und -methoden sind oft veraltet, außerdem fehlen Bücher und Unterrichtsmaterialien. Doch es gibt noch zahlreiche weitere Gründe, warum viele Kinder in Malawi den Unterricht versäumen, Klassen wiederholen müssen oder die Schule abbrechen: Auch Hunger, weite Schulwege oder die Folgen von Krankheiten wie Aids oder Malaria machen den Schulbesuch oft unmöglich. Jedes vierte Kind in Malawi zwischen fünf und 14 Jahren muss außerdem arbeiten und zum Familieneinkommen beitragen, statt zur Schule zu gehen.

Die Missionsgemeinschaft des Heiligen Apostels Paulus setzt sich schon seit vielen Jahren für die Rechte der armen Bevölkerung der Erzdiözese Lilongwe ein. Im Jahr 2013 eröffnete die Gemeinschaft in Benga eine neue Pfarrei. Um das Bildungsniveau in der Region zu verbessern, gründeten die Ordensbrüder eine Grundschule, die heute rund 100 Jungen und Mädchen besuchen. Neben Englisch lernen die Schüler vor allem lebenspraktische Kenntnisse, zum Beispiel in Landwirtschaft und Gartenbau. Außerdem bekommen die Kinder in der Schule etwas zu essen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit der Bevölkerung. Die Gemeinde ist Anlaufpunkt und Beratungsstelle und unterstützt die Menschen in ihrem Alltag. Viele Bewohner leben abgeschieden und ohne festes Einkommen, sodass sie während der Dürreperioden Schwierigkeiten haben, ihre Familie zu ernähren. Die Missionare versorgen sie regelmäßig mit Lebensmitteln, Medikamenten und anderen notwendigen Dingen.

Deine Aufgaben im Projekt

Als Freiwilliger wirst du überwiegend im Bereich der Grundschulbildung eingesetzt und unterstützt die Lehrer im Schulalltag zwischen 7.30 Uhr und 15.30 Uhr. Unterrichtet wird nach dem Montessori-Prinzip. Darüber hinaus kannst du in der Gemeinde mitarbeiten: Du hilfst, Treffen zu organisieren, Lebensmittel zu verteilen und bei der Versorgung des Gartens und der Tiere in der Pfarrei.

Das solltest du mitbringen

• du wirst einer Bruderschaft angegliedert, weswegen wir für diese Einsatzstelle einen männlichen Freiwilligen suchen
• Identifikation mit dem christlichen Glauben und die Bereitschaft zur Anpassung an eine katholische Lebensform und Glaubenspraxis
• Geduld und Einfühlungsvermögen
• Vorerfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sind wünschenswert
• Flexibilität und Anpassung an einfache, ländliche Lebensbedingungen

weitere Informationen